Makramee

Makramee ist eine alte Knüpftechnik aus dem Orient. Bereits in den 80ern war diese Technik der Renner. Es lassen sich damit so viele tolle Sachen fertigen. Vom Wandbehang bis zur Blumenampel, Schlüsselanhänger, Beutel und Traumfänger.
Verwendet wird meist ein Baumwollgarn in der Stärke 2-6mm - aber auch Juetegarn und andere Kordeln kann man dafür benutzen. Am Verbreitesten sind aber die Baumwollgarne in weiß, braun oder creme. Als "Träger" können Holzringe, Äste, Holzstäbe etc. verwendet werden. Aufgepeppt wird mit passenden Holzkugeln in natur oder farbig.


 
Makramee-Blumenampel natur in 2 Größen
3,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Juteschnur 3mm natur 100g
3,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 17 Artikeln)
Was benötige ich für Material und vorallem wieviel davon?
Je nach dem was es werden soll, benötigt man im großen und ganzen recht wenig. Das Garn und eventuell einen Ast, Holz- oder Metallring und wer möchte noch größere Holzkugeln zum Einfädeln.

► Wer es besonders bequem machen möchte, der kann das Projekt an eine Kleiderstange oder einen Kleiderbügel hängen, das erleichtert die Arbeit.

Am besten eignet sich ein Baumwollgarn. Dieses kann man waschen und ist sehr angenehm zu tragen. Wer es lieber rustikaler haben möchte, der benutzt eine Kokosschnur, Jutegarn oder ein Hanfseil. Gerade für Blumenampeln lassen sich viele Materialien verwenden.
Je dicker das Material desto größer werden die Knoten und daher ist das eher etwas für große Projekte. Schlüsselanhänger, Traumfänger etc. sollten daher mit 2-4mm Garnen geknüpft werden. Die genaue Menge des Garns ist bei der jeweiligen Anleitung angegeben.